Extreme Programming (XP)

Dies ist eine der ersten agilen Softwareentwicklungsmethoden, die eher auf Entwicklungskompetenzen als auf komplexem Projektmanagement aufgebaut ist.

Beim Extreme Programming liegt der Fokus auf der Lieferung qualitativ hochwertiger Produkte. Dabei stehen Kommunikation, Einfachheit, Feedback und auch Mut im Vordergrund. Der Kunde wird bei der Festlegung und Priorisierungen der zu entwickelnden Funktionalitäten per Story Cards stark eingebunden, während das kleine (12 Mitarbeiter oder weniger), selbstständige und eng zusammenarbeitende Entwicklungsteam regelmäßige Testläufe durchführt, Planungen aufstellt und kurze Feedbackschleifen nutzt, um eine funktionsfähige Software in sehr kurzen Intervallen auszuliefern (1 – 4 Wochen).