Ressourcenmanagement

Ressourcenmanagement und Kapazitätsplanung

Funktionsbausteine im Ressourcenmanagement

Ressourcenmanagement und Kapazitätsplanung in Planisware eröffnen folgende Möglichkeiten:

  • Darstellung der Auslastung des gesamten Unternehmens – Planung der kurz- oder mittelfristigen taktischen Planung durch Bereitstellung von Informationen über die Ressourcenauslastung (inklusive Überlastung oder Unterbelastung) auf allen Ebenen der Organisation
  • Schlüsselressourcen identifizieren – Ausgangsbasis für angemessene Go/No-go Entscheidungen auf der strategischen Portfolioebene und Prioritätenverwaltung auf operativer Projektebene
  • Ressourcenbedarf abstimmen – Ein Angebot/Nachfrage-Modell erleichtert die Koordination von Ressourcenanfragen durch Projektmanager und der Ressourcenplanung
  • Externe Ressourcen organisieren – Koordination der nach außen verlagerten Projektaktivitäten. Gestaltung der Art der Einbindung externer Zulieferer und Dienstleister sowie Informationsverdichtung auf unterschiedlichen Organisationsebenen.

Ressourcenzuteilungs-Prozess

Planisware stellt einen Standardprozess für die an Ressourcen- oder Linienmanager gerichteten Ressourcenanfragen durch Projektmanager zur Verfügung. Ressourcenanfragen können basierend auf Qualifikationen innerhalb von Fachabteilungen und darüber hinaus gestellt werden. Der zur Ressourcenzuteilung aufgeforderte Ressourcenmanager kann entweder die angefragten Ressourcen wunschgemäß zuteilen oder vor seiner endgültigen Entscheidung gegebenenfalls weitere Detailinformationen anfordern. Er kann den Projektmanager hierbei auch informieren, sollten die angefragten Ressourcen im betreffenden Zeitraum gar nicht zur Verfügung stehen. Im Anschluss an die Zuteilung müssen die Ressourcen die ihnen zugeteilte Verantwortung ablehnen oder annehmen. Hierdurch wird sichergestellt, dass Projekt- und Ressourcenplanung aufeinander abgestimmt sind und erneute Ressourcenzuteilungen vorgenommen werden könnten, sollte es die Projektsituation erforderlich machen. Durch diesen Ansatz der Verknüpfung von Angebot und Nachfrage werden Unterbelastungen und Überlastungen in Verbindung mit entsprechenden Analysewerkzeugen automatisch und unmittelbar aufgedeckt, so dass eine ausgewogene, unternehmensweite Ressourcenplanung möglich ist.

Aufwandserfassung

Planisware verfügt über TimeCard ein vollständig in die Anwendung integriertes, benutzerfreundliches und vor allem flexibles System zur Eingabe ihrer Ist-Aufwände. Neben der Aufwandserfassung direkt im Tool können auch Aufwände aus Drittsystemen übernommen und integriert werden.